Schöndorfstrom (USA & EU-Patente)

Eine hochwirksame bioelektrische Therapie zur Entlastung des Gewebes von schmerz- und entzündungsauslösenden Stoffwechselsubstanzen

Hinter chronischen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat bis hin zu funktionalen Organstörungen verbergen sich oft chronische Entzündungen sowie nahezu unlösbare Verklebungen und Verhärtungen in Muskeln, Faszien, Sehnen, Bändern, Gelenken und Nerven.

Zwei Erfindungen, die als Patente anerkannt wurden, bilden die Grundlage für ein neues Therapieverfahren, das sich bei Problemen am gesamten Bewegungsapparat, insbesondere an

als äußerst wirkungsvolle Hilfe in Klinik und Praxis bewährt hat. Arbeitsweise und Wirkung sind mit herkömmlichen Techniken nicht vergleichbar.

Ziel der Schöndorfstrom-Therapie ist es, die Entsorgung von Stoffwechsel-Rückständen, Kalkablagerungen und Entzündigungsmediatoren durch Anregung der Zirkulation von Blut und Gewebeflüssigkeit zu fördern. Das Gewebe kann sich erholen, und fortschreitende Schäden an Bandscheiben und Gelenken können gestoppt werden